Öl mit CFDs traden

Öl gehört neben Gold zu den meistgehandelten Rohstoffen der Welt. Die hohe Liquidität und die Volatilität dieses Marktes bei bestimmten Ereignissen ziehen Investoren an. Bevor man jedoch in Öl investiert, sollte man ein ausreichendes Wissen besitzen, um den Vermögenswert analysieren zu können.

--- Anzeige ---
67% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs bei eToro traden
ÖLPREIS (WTI)
$70.83*

WTI (West Texas Intermediate) ist an den Finanzmärkten eine der meistgehandelten Ölsorten

--- Anzeige ---
CFD Service - 67% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Trade Oil
 
Grafik bereitgestellt von TradingView

Aktuelle Informationen über den Ölmarkt

Rohöl übersteigt $70 pro Barrel

08/06/2021 - 15h35

Rohöl stieg gestern über die Marke von $70 pro Barrel, angetrieben von einer Erholung der Nachfrage, insbesondere in den USA, und dem Status Quo der OPEC bezüglich der Wiederaufnahme der Produktionssteigerung.

 
Alle aktuellen Nachrichten

Die Merkmale von Öl

Ein volatiler Vermögenswert

Durch die starken Kursschwankungen ist Öl ein sehr volatiler Vermögenswert mit einer hohen Liquidität und einem hohen Handelsvolumen.

Ein beliebter Vermögenswert an der Börse

Zahlreiche institutionelle Investoren interessieren sich für Öl als börsengehandelter Vermögenswert, sodass Angebot und Nachfrage sehr hoch sind.

Ein einfach zugänglicher Markt

Um in diesen Rohstoff zu investieren, muss man nicht zwingend Ölfässer kaufen und lagern.

 

Möglichkeiten für eine langfristige Investition

Es ist möglich, langfristig in den Ölmarkt zu investieren, indem man beispielsweise Wertpapiere von Unternehmen kauft, die in dieser Branche tätig sind.

Day-Trading mit Öl

Neben einer langfristigen Investition in Öl, kann man an der Börse auch kurzfristig, mit einer Day-Trading-Strategie in diesen Wert investieren, da Öl eine sehr ausgeprägte Volatilität aufweist.

Unterstützung durch Analysetools

Bei Maklern und Finanzmittlern, welche eine Investition in Öl anbieten, haben Investoren Zugriff auf leistungsfähige und interessante Analysetools für diesen Vermögenswert.

In Öl investieren

Für wen eignet sich die Investition in Öl?

Eine Investition an der Börse in Öl (wie CFDs von eToro) eignet sich für Investoren, die eine besondere Affinität für den Rohstoffmarkt haben. Wie für jede andere Investition sollte man auch für das Trading mit Öl den Markt sehr gut kennen und wissen, welche Ereignisse den Kurs auf mehr oder weniger lange Sicht beeinflussen. Darüber hinaus sollte man die technische Analyse perfekt beherrschen.

Wenn Sie Ihr Wissen über Öl vertiefen und Ihre Analyse dieses Vermögenswerts vervollkommnen möchten, dann sind Sie auf « Investieren Öl » (trade-oil.com/de) genau richtig. Diese Website wurde speziell dafür entwickelt, um Investoren das Verständnis für die Investition in das schwarze Gold zu vermitteln und zu helfen, die vielfältigen Informationen über diesen Vermögenswert richtig zu bewerten und zu nutzen.

--- Anzeige ---
67% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs bei eToro traden

Die verschiedenen Arten, um in Öl zu investieren

Heutzutage können auch private Anleger auf den Preis von Rohöl spekulieren. Um eine solche Investition zu tätigen, können Sie beispielsweise eine Börsenanlage zeichnen, die diesen Rohstoff und weitere Vermögenswerte desselben Genres enthält. Sie können jedoch auch bei einem auf CFDs spezialisierten Makler online auf den Ölpreis spekulieren. Ob Sie nun Wertpapiere von wichtigen Erdölunternehmen kaufen oder online mit CFDs auf den Kurs des schwarzen Goldes spekulieren möchten, auf dieser Website erhalten Sie nicht nur ausführliche Erläuterungen darüber, welche Instrumente Ihnen dafür zur Verfügung stehen und wie diese funktionieren.

 

Gute Kenntnisse des Ölmarktes als Basis für eine gute Investition

Der Ölmarkt ist komplex. Vor einer Investition in derartige Vermögenswerte, sollte man so viel wie möglich über den Ölmarkt, seine Funktionsweise und seine Besonderheiten wissen.

Es ist bekannt, dass die Kurse dieses Rohstoffs in besonderem Maße vom Verhalten der diversen Akteure beeinflusst werden. Bevor man daher Kapital investiert, sollte man diese Akteure kennen und die globale Funktionsweise des Marktes verstehen.

Mithilfe der diversen Artikel, die Sie auf dieser Website finden, lernen Sie alles über den Ölmarkt beziehungsweise vertiefen bereits vorhandene Kenntnisse. Sie erfahren beispielsweise, wie dieser Markt funktioniert, welches weltweit die wichtigsten Produzenten, Konsumenten und Exporteure von Öl sind und wie der Preis eines Barrels Öl berechnet wird.

Darüber hinaus lesen Sie, wie geopolitische Ereignisse oder andere Nachrichten ein Steigen oder Sinken des Kurses von Öl auslösen können. Die Faktoren, welche den Preis des schwarzen Goldes bestimmen, sind nämlich gut bekannt und regelmäßig Inhalt bestimmter Publikationen. Wir gehen detailliert auf Punkte wie den Kurs des US-Dollars, die amerikanischen Ölvorräte oder die Zusammenkünfte der OPEC ein, denn dies sind unverzichtbare Elemente, die in eine Analyse einfließen müssen.

 

Die Analyse des Ölkurses beherrschen

Wie bereits erwähnt, gibt es diverse Methoden und Tradinginstrumente für die Investition in Öl. Zunächst sollten Sie sich für das Instrument oder Anlageprodukt entscheiden, das Ihrem Investitionsprofil und Ihren Tradingabsichten am besten entspricht. Die richtige Analysemethode, mit der man die Kursschwankungen des schwarzen Goldes am besten antizipiert, hängt zum Großteil von der Art der angestrebten Investition ab.

Auf unserer Website erhalten Sie Erläuterungen über die verschiedenen Arten der technischen Analyse und der Fundamentalanalyse, damit Sie die zukünftigen Schwankungen des Ölkurses so genau wie möglich vorhersehen.

Weitere nützliche Informationen betreffen den geeigneten Zeitpunkt für die Positionierung auf diesen Vermögenswert, die Analyse und Interpretation von Ereignissen und Nachrichten, die den Ölmarkt betreffen, sowie den Umgang mit beliebten technischen Indikatoren für diesen Markt.

Selbstverständlich rufen wir Ihnen auch einige Vorsichtsmaßnahmen ins Gedächtnis, die Sie vor dem Onlinetrading berücksichtigen sollten. Dazu gehören eine realistische Risikoeinschätzung sowie ein fundiertes Money Management. Denken Sie daran, dass das Trading mit Öl – wie im Übrigen das Trading mit allen Vermögenswerten – keine absolut sichere Angelegenheit ist. Sie sollten sich daher zunächst Zeit nehmen, sich die notwendigen Kenntnisse aneignen und die Analysemethoden erlernen, bevor Sie Ihr Kapital investieren. Generell können wir Börsenneulingen nur davon abraten, sich ohne umfassende Ausbildung in das Trading zu stürzen.

 

Mit CFDs in Öl investieren

Bei Onlinemaklern erhalten Investoren heute sogenannte Differenzkontrakte (CFDs, Contracts for Difference), mit denen man auf Rohstoffe wie Öl spekulieren kann. Solche Contracts for Difference, um auf den Kurs von Öl (WTI- oder Brent-Barrel) zu spekulieren, zeichnet man online auf einer Tradingplattform in einem sicheren Bereich.

Konkret kann man mit CFDs sowohl Kauf- als auch Verkaufspositionen für börsengehandeltes Rohöl zeichnen und auf diese Weise eine Kurssteigerung oder einen Kursrückgang antizipieren. Wenn der Preis des Barrels das gesteckte Ziel erreicht hat, schließt man die Position. Sofern sich der Kurs tatsächlich in die vermutete Richtung entwickelt, entspricht der Verdienst dann der Differenz zwischen dem Kurs bei Eröffnen und dem bei Schließen der Position, natürlich proportional zum investierten Kapital. Im umgekehrten Fall entspricht der Verlust ebenfalls dieser Differenz.

CFDs bieten viele Vorteile, allerdings sollte man unbedingt ein fundiertes Wissen über die Finanzmärkte im Allgemeinen und den Ölmarkt im Besonderen besitzen, bevor man mit dem Trading beginnt. Selbstverständlich gibt es einige Tools, mit deren Hilfe man eine Analyse für diesen Vermögenswert erstellen kann. Dazu zählen personalisierbare Börsencharts mit den historischen Kursen oder spezifische Orders.